Das Beste aus Zell an der Moselschleife mit den Veranstaltungsterminen 2017 und 2018

Weinlounge am 1. April 2016

Spitzen & Notizen aus unserer Rheinzeitung

Warum in Moselkern die Erde bebt und Zell die Weinlounge flutet

Warum in Moselkern unter der Woche die Erde bebte, haben wir schlüssig recherchiert. Und Zell setzt für die Weinlounge auf Fisch.

Mikrobeben – also Gesang?

Ein Mikroerdbeben der Stärke 1,4 auf der Richterskala haben die Geo- und Seismologen am Ostermontag um 9.19 Uhr in Moselkern gemessen....

... Ist doch wurscht? Nein, nein – Fisch.

Größer: bitte anklicken!

Zells Katz frisst künftig Fisch

Mit Fischen hat man's auch in Zell. Der Zeller Gewerbeverein veröffentlichte auf seiner Webseite nämlich eine Sensationsmeldung: Danach soll die wenig genutzte Weinlounge „in ein Großaquarium für heimische Mosel- und Bachfische umgestaltet werden“. Wäre diese Idee nicht am ersten April online gegangen, säßen wir schon am Moselufer und würden Ausstellungsstücken respektive -tieren nachjagen. Kein Zweifel, dass uns in Zell dicke Fische ins Netz gehen würden. Das erste weibliche Exemplar würden wir übrigens Marina nennen. Man müsste allerdings damit rechnen, dass künftig ständig eine schwarze Katz' vor der Ex-Weinlounge hocken und den attraktiven Aquarienbewohnern schmachtende Blicke zuwerfen würde. Immerhin: Der passende Weißwein zur Beute fände sich bestimmt.

Die Spitzen und Notizen wurden gesammelt von David Ditzer

RZ Kreis Cochem-Zell vom Samstag, 2. April 2016,

ZELLER AQUARIUM SCHLÄGT WELLEN BIS IN DIE LANDESHAUPTSTADT

Das geplante Zeller Aquarium beschäftigte heute auch die Partner der neuen Ampelkoalition in Mainz und sorgte für erste Meinungsverschiedenheiten.

Ein Sprecher der SPD ließ verlauten, dass seine Partei die Initiative sehr begrüße, trage sie doch mittelbar und unmittelbar zur Belebung des Flughafens Hahn sowie des Nürburgrings bei.

Auch von den Grünen kam ein positives Echo, jedoch verbunden mit der klaren Forderung, dass auch Schwarzmolche in dem Becken einen Lebensraum finden müssten. Die Deckenkonstruktion sollte so umgestaltet werden, dass sie als Zufluchtsort für durch die Marina geschädigte Vogelarten geeignet ist.

Lediglich von der FDP kamen Bedenken, da die ansonsten wild lebenden Mosel- und Bachfische ihrer natürlichen Freiheit beraubt würden.

Die CDU-Opposition sieht kommentarlos schwarz.


ATTRAKTION FÜR ZELL

Aus dem Zeller Rathaus wurde nach noch unbestätigten Meldungen bekannt, dass die Weinlounge am Marktplatz in ein Großaquarium für heimische Mosel- und Bachfische umgestaltet werden soll. Ein Expertenteam aus Bonn prüft derzeit die Statik der Glasummantelung auf Tauglichkeit für das Vorhaben. Die Feuerwehr hat bereits an Pfingsten eine Probebefüllung mit Wasser aus dem Zeller Bach als Übung angesetzt. Von der ADD wird ein Verzicht auf die Rückzahlung der gewährten Zuschüsse in Höhe von 20.000 Euro erwartet. Die Weinlounge selbst soll in die erste Etage verlegt werden, so dass Schließungen derselben nicht mehr so augenfällig sein werden.

Zwei Werbetafeln an den Barlzufahrten sorgen für eine attraktive Bewerbung. Das Weinglas, welches die sogenannte Kreiselkatz in der Pfote hält, wird durch eine typische Moselfischattrappe ersetzt, welche den Weg Richtung Aquarium weist. Einem Zeller Winzer wird die Ehre als Schirmherr für die Anlage zugedacht. Der Stadtrat befasst sich mit dem Thema in seiner nächsten öffentlichen Sitzung noch im Monat April, die zofffrei ablaufen soll und Eilentscheidungen entbehrlich macht. Der Termin wird von einem Luftvermessungsteam begleitet, welches die Hitzeströme aus den Diskussionen ableitet und berechnen soll, ob diese Energie für die Beheizung des Aquariums herangezogen werden kann. Der Zeitpunkt der Realisierung des komplexen Vorhabens wird an den nächsten Neujahrsempfang der Stadt gekoppelt, womit das Eröffnungsjahr derzeit noch nicht festgelegt werden kann. Ihr Kommentar bitte an info@bestzeller.de

Genussverlust

Alkoholprobleme

Schirmherrschaft

Widerstand "gewerblich Organisierter"

Lehrstück für Leerstand

Links Rathaus, rechts "Akropolis" geannte Überdachung.
Die "Akropolis" mit Zeller Schwarze Katz-Brunnen ohne Katz.
Großbaustelle
Der Plan

Die Weinlounch am Marktplatz im Wandel der Zeit

Vision vom 1. April 2016
...vorher!
...nachher!