Das Beste aus Zell an der Moselschleife mit den Veranstaltungsterminen 2017 und 2018

Schützengesellschaft Zell (Mosel)

Der Vorstand der Schützengesellschaft Zell (Mosel) e. V. : Stand 01.01.2017

Präsident – kommissarisch Hans Josef Rosenbaum
06542/4569 - 0175-6757790 - keglerstübchen@t-online.de

stellv. Präsident & Organisationsleiter - Hubert Küppers
06545-910343 - 0172-6955883 - hubert_kueppers@t-online.de

Hauptmann Hartmut Ruppenthal
0162-4252942 hartmut.ruppenthal@gmx.de

Feldwebel - Michaela Gröff
06542-9633730 - 0151-56395202 - michaela-groeff@gmx.de

Kassierer - Wolfgang Menten
06542-22373 - wolfgang.menten@gmx.de

1. Schriftführer - Karl Heinz Stülb
06542-61199 - 0170-1633011 karl-heinz.stuelb@stuelb-zell.de

2. Schriftführerin - Anita Joormann
06542-6199980 - 0151-51792715

1. Schießmeister - Dirk Gröff
06542-9633730

02. Schießmeister - Ralf Gröff
06542-960734 - ralfgroeff@web.de

Damenwartin - Mary Rosenbaum
06542-4569 - 0151-10414116 email: keglerstübchen@t-online.de

1.Beisitzer - Egon Heuer
06542-54470 - 151-17983373

2.Beisitzer - Toni Trippen
06542-41665 - 0171-9811815 - tonitrippen@t-online.de

Fähnrich - Thomas Joormann
06542-6199980 - 0152-2543353 - musikertom11@web.de

Schützenkönig - Ernst Willi Haas
06542-5222 - 0160-1604183

Ehrenhauptmann - Elmar Justen
06542-1451 - 0160-3052106 - elmar-justen@t-online.de

Große Ehre für die Schützengesellschaft Zell

Verleihung der Sportplakette des Bundespräsidenten 2013 an die Schützengesellschaft Zell. Die Schützengesellschaft erreichte die freudige Nachricht des Landes Rheinland-Pfalz über die Verleihung der Sportplakette des Bundespräsidenten. Die Sportplakette des Bundespräsidenten ist eine hohe Auszeichnung für Sportvereine, die sich in langjährigem Wirken besondere Verdienste erworben haben. Wir sind Stolz, diese hohe Auszeichnung zum 100-jährigen Jubiläum zu erhalten. Wir werden an der Verleihung am 12. November in Mainz mit einer Abordnung teilnehmen.

Herzlichen Glückwunsch!

Rückblick

Der Gästevogel ist zum Abschuss frei

Foto: Doris Schnorbach

Einige Jährchen her!

Irgend wann in den Sechszigern

Letztwillige Verfügung
Bewogen durch meine langjährige Verbundenheit mit der Zeller Schützengesellschaft e.V. verankere ich diesen meinen letzten Willen im Gedenken an all die schönen Stunden, die ich mit den alten Zeller Schützen verleben durfte.
Ich verfüge hiermit, dass an dem Tage an dem meine sterblichen Überreste der Heimaterde übergeben werden, die Zeller Schützen, die mir uniformiert das letzte Geleit geben, hinsichtlich Speiß und trank in meinem Hause so bewirtet werden, daß ihnen kein Wunsch versagt bleiben soll bis zu einem Gesamtaufwendungsbetrag von DM 1.000 (tausend).
Dabei soll dieses Ereignis in der Zeller Bevölkerung so lebendig bleiben, daß noch nach Generationen die ehemalige Zeller-Schützenliesel Elisabeth Amling, geb. Münster, als Luder und Schinotz als Schrecken der Zeller Schützenfrauen allgemein verschrien, in Wirklichkeit aber ein Menschenkind mit einem guten, goldenen Herzen in aller Munde sein soll.
Zell Mosel, am Tage der Generalversammlung, den 4. März 1956Unterschrift: Elisabeth Amling
Als Zeuge:
Jakob Bohn - Präsident
Heinrich Schmitz - Hauptmann
Gottfried Bauer - Schützenbruder
Gerhard Kilian - Vereinsmeister 1955
Friedrich
Franz Pütz