Das Beste aus Zell an der Moselschleife mit den Veranstaltungsterminen 2018 und 2019

Textauszug | Erklärungen

Vokale und ihre Aussprache

- Auszug -

Besonders die Dehnlaute hatten es in sich: Mal haben wir den Vokal verdoppelt (Mosel – Muusel), mal das Dehnungs-h verwendet: mal – mòhl, so – suh, Und weil die Endung – er im »Zeller Platt« eher wie a klingt, haben wir sie meist durch ein a ersetzt: Mutter – Módda; Bruder – Bróhda, Kinder – Kénna. Für den Vokal e wurden – sofern nicht schon im Hochdeutschen durch Verdoppelung (Meer, Seele) gedehnt wird – neben dem Dehnungs-h sowohl der accent aigu: é als auch der accent grave: è verwendet, um die unterschiedliche Lautung dieses Buchstabens in unserer Sprache zu verdeutlichen:

Géht (Patin) geht! (von gehen)
Gèll? (Nicht wahr?) schnell; grell

Der Eindeutigkeit halber haben wir in solchen Fällen aber auch oft das ä verwendet: Besen wird zu Bäsem, lesen zu läse, Egge zu Äsch.

Das ei wird häufig zum äi:

Beint Bäint
mein mäin
dein däin
Eis Äis
sein säin

Und weil der Laut ä bei uns so beliebt ist, gibt es ihn auch beim eu:

Leute Läit
heute häit
Eule Äil
neu näi
Scheune Schäin
Zeugnis Zäischnis

i wird zu é wie in Leder, Feder

hinten hénne
innen énne
lieb léf
irre éa – Äisch säin éa ém Kalènna

Das i ändert sich auch zu äi:

nichts näist

...mehr im Buch.

Mitmachen!

Wem was auffällt, was fehlt - Stekkelcher, Wörter, Begriffe in Zeller Platt - oder Fehler: bitte direkt an eine(n) der beiden Redakteur(innen) melden: Männersachen an hcl@onlinehome.de und was die Damen betrifft an GEW-Rosemarie.Kettern@t-online.de. Sonstiges: j.wirtz@wirtz-online.de.

In der 2. Auflage werden solche Ergänzungen und Korrekturen aufgenommen.

Die Mann

Bestzeller in Facebook

So aktuell wie www.bestzeller.de ist auch die "Gruppe Bestzeller" in Facebook. Schauen Sie mal rein und werden Sie Mitglied! Nutzen Sie das Medium auch für die Meldung eigener Aktivitäten und Veranstaltungen in Zell! https://www.facebook.com/groups/566031623417981/